Die Tage werden kürzer und kälter, die Blätter fallen von den Bäumen, es ist wirklich OLMA Zeit. Auch in diesem Jahr freute ich mich wieder auf die OLMA. Dank ein paar Freikarten die ich mir organisiert habe, war ich 3 mal drin – man muss es ausnützen wenn man freikarten hat oder? – aber ich glaube das war echt das letzte Mal das ich an einer OLMA war. Von nun an kann mir die Ostschweizer Landwirtschafts und Maschinen Ausstellung gestohlen bleiben. Warum? Nun irgend so ein linker CVP Bürokrat hat dafür gesort, dass die OLMA keine OLMA mehr ist sondern nur noch eine weichgespülte Messe.

Das Thema der heutigen Messe war nicht nur der Gastkanton „Nordostschweiz“ aka Basel sondern auch – wie sorg ich dafür, dass die Besucher am meisten Anstehen müssen.

OLMA 2010

Wie man hier gut sehen kann, durfte man schon von Anfang an viel anstehen. Ich weiss gar nicht wie oft ich Väter ausrufen gehört habe, wenn die gewusst hätten wie enttäuschend diese OLMA in diesem Jahr wäre, wären die sicher mehr ausgerastet…
Gott sei dank hatte ich meine Freitickets und musste nicht anstehen sondern durfte neben dieser Menschenschlange direkt durch gehen.

Beim durchlaufen musste ich feststellen, dass ich dringend 1 Mio brauch um mir mein Traumhäuschen zu bauen. Auch weiss ich was dort reingehört, nämlich ne grosse Badewanne. Wenn ich jetzt zuhause in meine Badewanne rein sitze, dann verdräng ich alles Wasser und löse Tsunamialarm in Asien aus. Sie ist einfach was für kleine Appenzeller Budesurris…
Und zwar kauf ich mir, so hoffe ich auch möglichst bald, das hier

OLMA 2010

Das dürfte mir gefallen…

Ich weiss jetzt auch schon was ich mir als nächstes für Bilder kaufen werde, damit meine kahlen Wände endlich ein paar Farben bekommen. Ich denke ich habe hier meine Motive gefunden. Anstatt fremde Planeten und HD Fotos wie sie jetzt meine Wände zieren – häng ich ein paar Frauen auf ;P so wie hier.

OLMA 2010

Ja das dürfte mir ebenfalls gefallen…

Dann besuchte ich noch die Ausstellung des Gastkantons – die Basler. Und ohweee – ich bin irgendwie kein Fan der Basler – was die da gezeigt haben war mehr als peinlich. Aber das ist meistens so bei den Präsentationen der Gastkantone – die sind immer sehr peinlich für diese Eingeborenen. Ich weiss nun wenigstens die die Basler tönen (der Beitrag kommt später) und dass sie den Weltrekord des Sackmessers haben

OLMA 2010

Bei meinem Rundgang durch die Hallen traf ich auch noch einen Haufen alte Freunde von mir. Manche waren frisch geschieden und manche frisch verheiratet. Kleiner Tip an euch meine lieben Leser, knutsch nie eine Frau ab wenn ihr Ehemann neben dir steht – selbst dann nicht, wenn sich die Frau dir an den Hals wirft. Ist mir passiert und das geschrei des Mannes vergess ich nimma so schnell die daraufhin folgt. Jo mein lieber, wenn du diese Zeilen liesst, wenn du nicht willst dass dein Frauchen mich abknutscht, dann erzieh sie besser ;p Den wenn schon geknutscht wird dann richtig mit Zunge…

Als letztes wollte ich heute noch die verrückten Weiber aus dem FL treffen. Hab mich darauf wirklich gefreut aber meine Freude wurde ziemlich schnell getrübt. Den in diesem Jahr hat sich die OLMA Chefs was wirklich dämliches überlegt. Sie haben nämlich eine Besucherbegrenzung eingeführt. Jetzt lassen sie nur noch 800 Leute rein und sind die mal drinn, dann ist es ZU. Danach lassen sie nur noch die Leute rein die gerade rausgegangen sind. Und wie das halt so ist, niemand geht raus also kommt niemand rein. Ich habe mir eine gute halbe Stunde die Beine in den Bauch gestanden und bin knapp 1m weiter gekommen. Danach hatte ich die Schnauze voll.

OLMA 2010

Das was ihr hier sehen könnt ist nur etwa 1/5 der Menschenmasse die in die Halle 4/5 rein wollten. Nun dann hab ichs halt aufgegeben und konnte die verrückten Weiber aus dem Ländle in diesem Jahr halt nicht mit nem Swizzly begrüssen. Das ärgert mich jetzt wirklich. Nun ich ziehe aus diese Sache halt meine Konsequenzen. Wer mich bei so ner Veranstaltung nicht reinlässt, der will anscheinend nicht mein Geld – also lass ich es von nun an und besuche diese Veranstaltung nur noch wenn ich entweder Gratisticks habe und mindestens 5 Bratwoorschtgutscheine oder ich lass es ganz bleiben. Anstehen tu ich für niemand – das überlass ich den Touristen aus Zürich…

Ich habe dieses Spielchen in diesem Jahr 3mal gemacht, wollte 3 mal in die Degustationshalle rein und immer wars zu.
Komischerweise haben diese Securitasheinis 12 Jährige reingelassen die bereits total besoffen waren, aber Erwachsene wurden abgewiesen…

SO nicht meine Herren vom OLMA OK ! So könnt ihr mich mal im Chrüzlistich…





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.