Zürich – die Schweizer Stadt die fast jedes Jahr neue, überflüssige Ideen produziert, hat es mal wieder geschafft. Nachdem Sie im Sommer schon die Sexboxen eingerichtet haben, das sind diese klimatisierte, verglaste Boxen wo sich die Zürcher Frauen äh Prostituierte mit ihren Kunden austoben können, wurden an diesem Wchenende ein Ticketautomat eingerichtet.

Sexticketautomat in Zürich

Sexticketautomat in Zürich

Und zwar findet man diesen Ticketautomaten für Frauen an der Gräbligasse. Nein, sorry Männer – das ist kein Automaten wo ihr die Frau für en Schnägg (5 CHF) kurzzeitig Parkieren könnt, damit ihr ungestört ein Bier trinken gehen könnt. Nein, an diesem Automat müssen alle Nutten ein Ticket lösen und haben dann das Recht in eingezeichneten Bereichen ihre Dienste anzubieten.

Da die Stadt damit täglich Geld einkassiert, und somit direkt von den Diensten dieser Frauen profitiert, kann man sagen, dass die Stadt Zürich ab sofort ins Geschäft der Zuhälterei eingestiegen ist. Zürich ist also nun der staatlich geförderter und unterstützter Pimp der Prostituierten.

Solche Automaten kennt man ja bereits von den Parkplätzen. Damit die Stadt auch jeden Büssen kann, der kein so ein Ticket gelöst hat und sein Auto schwarz geparkt hat, wurden dafür die Blau-Weissen Herren und Damen der Polizei eingesetzt (Politessen und Polizisten).

Nun wie kontrolliert die Stadt Zürich nun, ob alle Prostituierten so ein Ticket gelöst haben?

Vermutlich gibts bald die Sexkontrolleure die durch die Strassen gehen und alle Frauen kontrollieren. Diese Frauen könnten ja auch eine Prostituierte sein. Also wird man es wohl einfach machen, ALLE Frauen die in Zürich unterwegs sind, und die kein Sexticket gelöst haben, werden mit einer Busse belegt.

Also geht wohl Zürich bald davon aus, dass alle Frauen Nutten sind und so füllen sie sich ihre Kassen auf…

Freude Herrscht ihr Frauen von Zürich 😉





One thought on “Zürich – Schweizweit 1. Stadt die auch Zuhälter für Nutten ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.