Als ich den Bescheid bekommen habe, dass ich ein offizieller OrangeCinema Blogger sein darf, habe ich natürlich sofort das Filmprogramm angeschaut. Schon da war mir klar, dass ich unbedingt diesen Magierfilm „Now you see me“ sehen muss. Also habe ich Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt, so dass ich an meine Tickets gekommen bin. Da ich 2 Tickets ergattern konnte, habe ich das 2. Ticket hier aufm Blog verlost.

Es haben sich unglaubliche 42 Leute für dieses Ticket beworben und so war ich auch ziemlich gespannt wer den dieses 2. Ticket erhalten wird. Gewonnen hat der @julianwachholz.

Ich ging also so kurz vor 18 Uhr zum OrangeCinema Areal und sah, dass es bereits Leute gab die sich angestellt haben. Also habe ich mich mal eingereiht. Da gabs Frauen die haben im Bikini in der Warteschlange gewartet. Eigentlich find ich sowas nicht schlimm, aber irgendwie waren diese Frauen wohl ziemlich ablenkend. Und so kam es wie es kommen musste, ein Velofahrer lies sich wohl von der „Hügellandschaft“ ablenken und fuhr dann in eine andere Velofahrerin. Danach hat er ausgerufen wie ein Wald voller Affen.
„Warum wir hier rumstehen würden, an der Seite des Weges. Sowas sei total daneben und er ruft jetzt die Polizei.“
Als Antwort hat er ein lautes Gelächter von den Leute in der Warteschlange erhalten was ihn noch mehr Aufregte. Mit einem lauten „Fuck You!“ Fuhr er dann weiter nur um ein paar Meter später wieder fast auf die Schnauze zu fallen. Diese kleine Animation, hat die Laune in der Warteschlange gesteigert.

Ich fand dann aber kurze Zeit später heraus, dass ich wohl bei der falschen Warteschlange stand und so ging zur anderen. Das war die Abendkasse-Warteschlange. Also reihte ich mich dort ein. Ich kam dann ziemlich schnell mit anderen Leuten ins Gespräch und erfuhr von einem Herren, dass er seit 20 Jahre jedes Jahr und bei fast jeder Vorstellung dabei war. Oder ein Studentenpaar dass in diesem Jahr es jeden Abend versucht hat Tickets an der Abendkasse zu ergattern und selten das Glück hatte.

An der Abendkasse stand, dass es zuerst nur 30 Tickets gab, diese Zahl wurde dann später auf 130 Hochkorrigiert. Da es nur knapp 30 Leute vor uns gab, waren die Leute um mich herum zuversichtlich, dass sie noch Tickets bekommen würden.

Dann ging mal die Kasse auf und die Warteschlange wurde vorne immer Kürzer und hinten immer Länger. Und als wir so 5 Personen vor der Kasse waren, sagten die OrangeCinema Kassenverkäuferinnen, dass alle Tickets weg seien. Also haben diese 20 Personen vor uns alle 130 Tickets erbeutet. Natürlich waren die Leute sehr sauer desswegen, aber mich hat das nicht gross gestört, da meine Tickets sicher hinterlegt waren. Die Ticketleute sagten, dass jede Person max 10 Tickets kaufen kann.

OrangeCinema unterstützt den Schwarzmarkt

Frech fand ich dann das was ich danach sah. Da gabs eine Gruppe Männer, die ganz am Anfang der Warteschlange waren, die haben sich wohl jeder 10 Tickets besorgt. Nachdem es keine TIckets mehr gab, haben diese Leute den Leuten bei der Warteschlange diese Tickets zu einem doppelten oder dreifachen des Normalpreises wieder verkauft. Ein Ticket das normal 22 CHF gekostet hätte, hat dann einfach bis zu 100 CHF gekostet. Und anscheinend gab es Leute die diese Schwarzmarkttickets wirklich gekauft haben, den ein paar Min später waren auch diese Tickets weg.
Hier sollten die OrangeCinema verantwortlichen wirklich einschreiten. Entweder sollte man den Weiterverkauf der Tickets verbieten, oder die Max Kartenanzahl die 1 Person an der Abendkasse kaufen kann runterschrauben. Oder dann halt direkt die Abendkasse schliessen. Egal welche dieser 3 Ideen man umsetzt, die Leute werden weniger verärgert sein als es die Leute gestern Abend waren.

OrangeCinema Zürich - Now you can see me

Ich konnte dann meine Tickets abholen und uns die Plätze reservieren. Da eine andere OrangeCinema Bloggerin zu spät drann war, wurde ich von @NewInZurich auch ihr 2 Plätze zu reservieren. Mit Müh und Not konnte ich dann noch 4 Plätze in der Umgebung sichern.

Kurze Zeit später sind alle Eingetroffen und wir konnten uns beim Asiatischen Essensstand verpflegen. Ich hatte so ein „gebrannter Reis mit Poulet“. Etwas was man eigentlich nichts falsch machen kann. Leider war das Essen hier ziemlich fad und auch die angepriesene Extra Scharfe Chilli Sauce entpuppte sich als weichgewaschene chemische Sauce die bei mir nicht mal ein Kitzeln auf der Zunge ausgelöst hat, aber wohl die meisten Schweiz fast tot umfallen liess. Der Burger den ich beim Eröffnungsevent hatte, war wirklich viel besser.

Orange veranstaltet auch einen kleinen Wettbewerb. Man sitzt sich in einen Stuhl und beantwortet ein paar Fragen. Und wenn man Glück hat gewinnt man ein VIP Sitzplatz. Ich habe diesmal auch mitgemacht – aber nichts gewonnen. Dabei ist dieses „Mafia“ Foto entstanden.

OrangeCinema Zürich - Now you can see me
Don Oliver

Als ich dann mal unsere Plätze ausprobiert habe, konnte ich sehe wie OrangeCinema Mitarbeiter auch mal Platz schafften für die anderen Zuschauer. Wir Menschen funktionieren ja alle gleich, wir haben es nicht gerne wenn Fremde in unser unmittelbares persönliches Umfeld ca 1m um uns herum eindringen. Also schaffen wir unbewusst immer wieder Freiraum – und lassen halt mal 1 Stuhl aus für unsere Plätze. Das geht natürlich gar nicht und so müssen die OrangeCinema Leute halt von Hand platz schaffen, damit wirklich kein Stuhl mehr frei bleibt.

OrangeCinema Zürich - Now you can see me

Der Film – Now you can see me



Der Film war wie erwartet genial. Nichts ist so, wie man erwarten würde. Und selbst ich, der meistens bei einem Krimi nach 5min weiss wer der Täter ist, wurde hier überrascht. Die Schauspieler haben einen guten Job gemacht. Der Film dreht sich um die Wahrheit hinter dem was wir sehen und er wurde auch nicht von einer total überflüssigen Liebeszene versaut. Das war ein wirklich guter Film wo das FBI Magier jagt und ziemlich lächerlich gemacht wird. In Zeiten von Prism und Tempora wirklich „mutig“ und auflockernd.
Wer Spass an einem eher politisch inkorrekten Film hat wo die Bösen / Guten gegen die böse Polizei gewinnt – dann seid ihr hier richtig.

Fazit

OrangeCinema Zürich - Now you can see me

Es war ein schöner Abend mit netten Leuten. Der Film war genial und das drumherum ebenso. Nur das mit den Tickets fand ich ein bisschen doof und sollte man evtl nächstes Jahr mal ändern.

Auch ists schön wie die Organisatoren sich um uns OrangeCinema Blogger gekümmert haben. Danke übrigens für die 10 CHF Gutscheine fürs Essen und Trinken ! Und das nächste mal will ich mein Glace schon beim Warten in der Warteschlange gell 🙂





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.