Ihr habt es sicher alle schon gehört, der Mobilfunkanbieter Orange heisst ab sofort Salt. Mit grossem Brimborium wurde dieses Rebranding in den schweizer Medien zelebriert. Das Ganze hat über 40’000’000 CHF gekostet und wurde von langer Hand geplant. Vor gut 1 Jahr wurde die Domain besorgt und dann hat eine deutsche Anwaltskanzlei angefangen in einem dort installierten Blog über die Mobilgeräte zu bloggen. Namics hat das schön erkannt „Anwaltskanzlei mit einem Telco-Blog„.

Ich wundere mich eigentlich warum hier eine Anwaltskanzlei genommen wurde um zu bloggen. Das sie nämlich vom bloggen keine Ahnung hatten, hat man schön gesehen. Ihre Webseite war eine Katastrophe und jeder 08/15 Blogger aus der Schweiz hätte das besser machen können. Aber es ging wohl nicht um den Inhalt sondern nur darum Google vorzugaukeln, dass hier eine Mobilseite exiert und nicht mehr die „Swiss Alpine Laboratories for Testing of Energy Efficiency“ aka früheren Domainbesitzer…

Man könnte ebenfalls meinen, dass wer 40’000’000 CHF ausgibt, auch das ganze Onlinezeug im Griff hat. Aber auch hier habe ich mich geirrt. Und Fehler werden in diesem hart umkämpften Segment schnell bestraft.

Swisscom war schneller

Die Swisscom hat ein sehr gutes Onlineteam und das hat eine Chance gesehen und gepackt. Sie hat nämlich bei Google Adwords das Keywort Salt genommen und ihre Werbung reingetan.

salt-swisscom

Wer also nach Infos über Salt gesucht hat, hat als Erstes die Swisscom gesehen.

Dazu kann ich wirklich nur noch sagen Chapeau und gut gemacht Swisscom !

Jetzt steht es 1:0 für Swisscom – ich bin gespannt wie es weitergeht in diesem Kampf der Titanen

Übrigens hat Salt nicht nur bei Google Adwords versagt, sondern wie man so mitbekommen hat auch bei den Social Media Kanäle. Der Gerry hat darüber einen schönen Artikel geschrieben, wo ich nichts mehr weiter hinzufügen muss. Verwirrung um die Social Media Kanäle bei SALT.

Liebes Salt Team

Wenn ihr Hilfe beim Onlinemarketing sowie bei Social Media braucht, meldet euch doch bei mir – ihr könnt dafür das Kontaktformular verwenden. Ich hör von euch !





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.