Ja, ihr habt den Titel richtig gelesen, das wird mal wieder einer dieser Artikel, wo ich mich über unser grosser nördlicher Kanton lustig mache. Ich bin gerade froh, dass wir kein Teil dieses deutschen Reiches sind und sie auch kein Teil von uns.

Und zwar das deutsche Urheberrecht ist etwas das Gleiche wie in Amerika der Patriot Act. Nämlich es ist ein Gesetz wo der Adel (Politiker und Reiche) sich vor dem Bauertölpel aka Proletariat oder Mittelschicht/ Unterschicht schützt. Es wurde geschaffen um uns Normalos zu knechten.

Glaubst du an Aliens?

Und glaubst du an Aliens an Ausserirdische? Keine Sorge, dieser Gedankensprung hat schon einen Sinn.

Also ich persönlich bin überzeugt, dass es noch andere Lebewesen da zwischen den Sternen gibt. Ich glaub nämlich nicht an Zufälle, und das die Menschen ein Unfall waren glaub ich auch nicht (nur Politiker sind Unfälle). Aber haben wir schon Kontakt mit den Aliens? Keine Ahnung – vermutlich ja. Darum find ich es immer eine gute Idee, wenn man die Regierungen zwingt ihre UFO-Akten freizugeben. Das ist in Deutschland passiert.

Man hat den wissenschaftlichen Dienst des deutschen Bundestags aufgefordert, alle UFO Akten frei zu geben. Das hat dem Bundestag aber nicht gepasst und er sagte – wie erwartet – NEIN! Der Grund, den der deutsche Bundestag angegeben hat war, es würde gegen das Urheberrecht verstossen und darum würde das Informationsfreiheitsgesetz nicht greifen. Da musste tatsächlich das Bundesverwaltungsgericht ein Urteil fällen und der sagte, das dieses Urheberrechtsargument nicht zählt. Die Mitarbeiter der Bundestagsverwaltung hätten keine Rechte an den Informationen, da sie diese durch ihre Arbeit an den Bundestag abgetreten hätten. Damit würde das Informationsfreiheitsgesetz greifen und der Bundestag muss alle gesammelten Informationen rund um Außerirdische und UFOs an Anfragende herausgeben. Dieses Urteil (hier nachzuschlagen) ist nun sogar rechtskräftig, da es sich beim Bundesverwaltungsgericht um die letzte Instanz in diesem Verfahren gehandelt hat.

Foto Urheberrecht

In der EUdssR wird auch gerade über ein neues Urheberrecht für Fotos diskutiert. Dieses kleine Foto wird es allen EUdssR Bürgern unmöglich machen, Fotos aus ihren Ferien zu machen oder sonst welche Schnappschüsse zu machen. Und zwar müssen alle Gebäude, die neu unter einem besonderen Urheberrechtsschutz stehen zensiert werden, weil sonst eine teure Abmahnung kommt. Das sogenannte Panoramafreiheit soll abgeschafft werden. Übrigens die Schweiz macht den Scheiss angeblich nicht mit, sagen sie jetzt, bei uns kann man immernoch alles fötele solange man auf öffentlichem Grund steht.

Ich bin vorhin mal durch St.Gallen gegangen und habe ein paar Fotos von meiner Heimatstadt geschossen. Ich zeig euch hier den Unterschied zwischen einem Schweizer Foto und einem Deutschen Foto. Zuerst kommt das Foto von einem Schweizer und dann das Foto von einem Deutschen.

Schweizer Fotograf
Das deutsche Urheberrecht - Die Spinnen doch diese Gummihälse
Deutscher Tourist
Das deutsche Urheberrecht - Die Spinnen doch diese Gummihälse

Schweizer Fotograf
Das deutsche Urheberrecht - Die Spinnen doch diese Gummihälse
Deutscher Tourist
Das deutsche Urheberrecht - Die Spinnen doch diese Gummihälse

Schweizer Fotograf
Das deutsche Urheberrecht - Die Spinnen doch diese Gummihälse
Deutscher Tourist
Das deutsche Urheberrecht - Die Spinnen doch diese Gummihälse

Schweizer Fotograf
Das deutsche Urheberrecht - Die Spinnen doch diese Gummihälse
Deutscher Tourist
Das deutsche Urheberrecht - Die Spinnen doch diese Gummihälse

Ich bin sicher die Touristen aus der EUdssR werden auch dieses Gesetz wie brave Schafe abnicken und sich daran halten. Sind doch eh da alles nur noch dumme Drohnen die für die Reichen arbeiten und dann schnell sterben…





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.