Ein 39-jähriger St.Galler hat seine Freundin verlassen und bereut es nun wieder. Damit er sie zurückgewinnt hat er eine Plakatkampagne geplant und wollte Plakate auf ihrem Arbeitsweg aufhängen lassen. Auf dem Plakat hätte „Danke Wingman“ und ihr Bild gestanden..

plakat-aktion-stgallen-mann-freundin

Die Medien müssen wohl von der Allgemeine Plakatgesellschaft AG auf die Aktion aufmerksam gemacht worden sein, und haben darüber berichtet. Die Freundin hat dann davon Wind bekommen und die Aktion gestoppt. Hier hat wohl die neue Total Überwachung der Schweiz zugeschlagen (Büpf) oder die Medien wurde von der Plakatgesellschaft informiert… Wie sonst hätten die Journalisten davon Wind bekommen können?

Übrigens ob der Mann seine Freundin zurückgewonnen hat oder sie erst recht verärgert hat, ist nicht überliefert 🙂





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.