Heute kochen wir mal was spezielles, nämlich echtes veganes klingonisches Gagh – oder für die Leute die keine Fantasie haben und damit nichts anfangen können – Bohnen mit Karotten.

Dieses leichte Menu ist perfekt für einen leichtes Nachtessen. Ich koch es meistens, wenn ich sonst kein Bock habe.

Zutaten

  • getrocknete Bohnen
  • Karotten
  • Bouillon
  • Zwiebeln
  • Butter
  • Salz / Pfeffer
  • Bohnenkraut
  • Petersilie

Zubereitung

Zuerst einmal muss man die getrockneten Bohnen in kaltem Wasser einlegen – ich empfehle dafür mindestens 4h – aber besser länger. Ich nehme immer gerne getrocknete Bohnen, weil man die leicht lagern kann und der Geschmack in meinen Augen intensiver ist als mit den frischen Bohnen.

In der Zwischenzeit, schneidet man die Karotten und die Zwiebeln klein.

Nach ein paar Stunden nimmt man die Bohnen und giesst das Wasser ab, danach füllt man den Topf mit neuem Wasser, und gibt ein paar Bouillonwürfel hinzu und kocht die Bohnen gar. Im letzten Drittel gibt man die Karotten hinzu und lässt alles gemeinsam gar werden. Sobald das geschehen ist, schüttet man die Bouillon aus und legt die Karotten und die Bohnen auf die Seite.

In die Pfanne gibt man nun die Butter hinzu und dünstet die Zwiebeln darin glasig. Sobald sie es sind, gibt man die Bohnen und die Karotten hinzu und rührt alles um und würzt mit Salz und Pfeffer nach (man kann auch noch mit Bohnenkraut und kleingehackten Peterli würzen)

Danach nur noch anrichten und essen

bohnen-karotten-topf-klingonisches-veganes-gagh

En Guete





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.