Heute habe ich ein Rezept das ich direkt vom Blick & LandLiebeTV geklaut habe – aber es ist ein Rezept das ich garantiert mal Nachkochen werde.

Und zwar gibt es heute:

Älplermagronen mit Sbrinz und Zimtapfelschnitzen

Dieses feine Schweizer Rezept hat der bekannte TV Koch Andreas C. Studer vorgestellt und ich glaube mir würde/wird das auch schmecken. Evtl koch ich es ja am Wochenende

Zutaten

  • 300g Kartoffeln, festkochend
  • 200g Magronen
  • 3 dl Rahm
  • 1 Pr. Muskatnuss
  • Salz, Pfeffer in Mühlen
  • 200 g Sbrinz AOP
  • 3 Zwiebeln
  • 100 g Butter
  • 1 TL Zucker
  • 4 Äpfel, säuerlich Boskop
  • 4 EL Zucker
  • 1 Zimtstange
  • 1 Zitrone
  • Zubereitung

    Kartoffeln in 2 cm Würfel scheiden, mit der Pasta al dente kochen. Wasser abgiessen, Rahm dazu geben, mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken. Lageweise mit grob geriebenem Sbrinz in eine Form schichten, mit Käse abschliessen. 20 Min. bei 150 Grad im Ofen backen, bis der Käse geschmolzen ist.

    Inzwischen Zwiebel in Streifen schneiden in Butter zu Röstzwiebeln braten, am Schluss mit Zucker bestreuen und karamelisieren. Auf die fertigen Magronen verteilen.

    Äpfel schälen, in Schnitze schneiden, mit 4 EL Zucker, Zimtstange, Zitronenschale und 2 EL Zitronensaft aufkochen und neben der Herdplatte 5 Min. zugedeckt ziehen lassen.

    Mit den heissen Älplermagronen servieren.





    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.