Ja ich muss es ehrlich sagen, bis gestern hatte ich noch NIE in meinem Leben eine Currywurst. Wenn man hier in der Schweiz jemand sieht der eine Currywurst verkauft, dann ist das meistens eine schlabbrige billige Bratwurst mit Ketschup und ein bisschen Currypulver darübergestreut. Und ja liebe Leute, ich weigere mich dafür 10 und mehr Stutz zu bezahlen. Und wenn ich mal in Deutschland bin, dann frage ich mich immer – was für billigwürste man da verarbeitet, damit eine Currywurst 1€ kosten kann. Ne auf Pferdewürste aus Afrika habe ich keine Lust.

An diesem Wochenende ist/ war ja das Streetfood Festival hier in St.Gallen. Wie ihr in meinem Beitrag über meine Abenteuer dort nachlesen konntet, habe ich mich natürlich da durchgefressen.

Ich habe dann auch 2 Stände da gefunden wo Currywürste verkauft haben. Eine war wieder so ein Bratwurst-Ketschup Stand und der andere aber nicht. Da sah ich so total gerade Würste, die auf dem Grill gegrillt werden und dann mit einer Sauce und Pulver bestäubt werden. Und da ich dafür auch nicht 10 Stutz bezahlen musste, dachte ich mir – das muss du probieren.

streetfood-festival-stgallen-2016-currywurst-stand

Ich habe dann da sofort eine Currywurst mit Brot bestellt. Leider war das Brot so auf Aufback Krustenkranz – aber zum Sauce tünkle äh dippen hats gereicht. Ich hab dann den lustigen Typen da auch gefragt, woher die Wurst und die Sauce kommt und er sagte mir, dass die Wurst aus Berlin kommt und die Sauce aus dem Spreewald.

So sah also meine 1. Currywurst aus.

streetfood-festival-stgallen-2016-currywurst-mein-erstes-mal-premiere

Da es für mich das 1. mal war, wo ich eine Currywurst probiert habe, kann ich die Currywurst auch nicht gross bewerten. Wer gerne wissen will wo man gute Currywürste bekommt der soll sich mal beim @hoomygumb und seinem Currywurstblog umschauen.

Ich fand die Wurst gut, und die Sauce hatte einen leicht fruchtigen-süsslichen Geschmack und die 3 Currypulver die er da drüber gestreut haben, waren ganz OK. Es sollte zwar scharf sein – aber das war „Schweizer-Scharf“ also für mich eben leicht gewürzt.

Kurz gesagt, ich fand meine 1. Currywurst ganz OK. Ein kleiner Snack der mir gefallen könnte. Mal schauen ob ich wieder fast 40 Jahre warten muss, bevor ich die 2. Currywurst futtere.





2 thoughts on “Currywurst Test – Mein 1. Mal :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.