Man kann es ruhig so sagen – alle paar Jahre bekommen wir hier eine Initiative zur Abstimmung serviert – wo man sich nur an den Kopf fassen kann. Die SVP ist sich nicht zu blöd viele Themen anzusprechen aber keine wirklich umzusetzen. So ists ja mit der MEI (Masseineinwanderungs Initiative geschehen) wo die Bünzli Partei nicht dafür sorgte, dass die Initiative umgesetzt wird, sondern verwässert worden ist.

Jetzt haben wir dann bald eine Abstimmung über die „Erleichterte Einbürgerung“.

Die SVP hat dafür auch eine neue Kampagnen-Plakat entworfen

1-unkontrolliert-einbuergernneu

Ich weiss ja nicht wie man auf die Idee kommt eine Burka einzubürgern, da die Burkaträgerinnen ja eh unter sich bleiben und nichts mit der Schweiz zu tun haben wollen.

Der Reda el Arbi mein bitterböse Lieblingsjournalist hat nun das Thema in einem Blogbeitrag (SVP HASST SCHWEIZER ITALOS? IN BURKAS?) ebenfalls aufgegriffen und dazu das passende Plakat gezeichnet

unkontrollierte-einbuergerung-version-reda

Ich musste dazu richtig fest lachen und es hat mich animiert ebenfalls ein paar Plakate für diese Initiative zu verwenden. Hier meine 3 Lieblingsplakate

Zur Erklärung ein Sauschwoobe ist die wenig schmeichelhafte Bezeichnung für alle Deutschen – egal ob vom Norden oder vom Süden.

unkontrollierte-einbuergern-2

Für die Zürcher (nicht Züricher) sind die Ostschweizer kein Teil der Schweiz – also hab ichs umgedreht

unkontrollierte-einbuergern-3

Und ein Mungefigger – eine Munge ist ein Murmeltier (und nein kein Steinbock) – und figger – naja benützt eure Fantasie 😛

unkontrollierte-einbuergern-4

Ich kann mich jetzt sicher als SVP Grafiker bewerben – ich hätte sicher gute Chancen 🙂 Auf alle Fälle man kann bei solchen Ideen wirklich nur mit brandschwarzem (britischen) Humor reagieren.





One thought on “Nein zur erleichterten Einbürgerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.