Coworking ist, ja man darf es sagen, absolut IN. In fast jeder Stadt und bald auch in jedem Dorf gibt es sowas. Bei einem coWorking Büro, können Leute, die nicht auf ein fixes Büro angewiesen sind, arbeiten. Ich persönlich bin gerne in solchen Büros, man bezahlt nicht wirklich viel Geld, hat einen voll ausgerüsteten Büroarbeitsplatz (ja inkls Kafimaschine). Das ist mal was anderes als in einem Restaurant zu arbeiten, so was habe ich früher gemacht, aber in der Schweiz wird man da so nach 1h da rausgeworfen. Man kann also sagen, wer mit Coworking Space arbeitet hat sein Büro dort, wo er gerade Lust hat. Mal in Zürich, mal in St.Gallen oder Dietikon oder London oder New York. Man kann dort arbeiten wohin einem der Wind hingeweht hat.

Am Mittwoch 1. Juli 2015 war es endlich mal Zeit, das BUREAU.D feierte Eröffnung.

5 junge Leute haben sich da in Dietikon zusammengefunden und vor einiger Zeit ein Plätzchen gefunden, welches sie nun immer weiter zum CoWorking Space ausgebaut haben. Da 4 der 5 Leute bekannt sind, wie der berühmte Rosa Elefant in den Social Media, konnte man schon früh live miterleben was sie gerade so machen.

Am Mittwoch Abend fuhr Micha @mkellenberger, ein Kollege aus dem Appenzellerland, auch zu der Eröffnungsparty und ich habe die Gelegenheit gepackt und bin mit ihm mitgefahren. Da habe ich mal wieder erlebt, warum ich eigentlich nicht so gerne Auto fahre – und zwar sag ich nur „Stau“ 😛 Gut die Hinfahrt ging schnell aber dann in Dietikon war Schluss. Die armen Zürcher haben das mit dem Stau nicht wirklich im Griff und das Dorf erstickte im Stau. Aber wir sind dann doch rechtzeitig angekommen und haben mal dieses BUEREAU.D gesucht und natürlich auch gefunden. Als wir eingetroffen sind, war @bendy_ch und @gluggergames noch fleissig am schnippseln.

BUREAU.D die Eröffnung des CoWorking Space in Dietikon #coPartyD

Es gab ein schönes Buffet

BUREAU.D die Eröffnung des CoWorking Space in Dietikon #coPartyD

Innert kurzer Zeit war dann die Bude voll und die Party hat gerockt.

BUREAU.D die Eröffnung des CoWorking Space in Dietikon #coPartyD

BUREAU.D die Eröffnung des CoWorking Space in Dietikon #coPartyD

Das ganze BUREAU.D ist in einem älteren Gebäude das sehr nach einer ehemaligen Garage aussieht mit einem angrenzenden Raum.

BUREAU.D die Eröffnung des CoWorking Space in Dietikon #coPartyD

Dank der eher alten und offenen Bauweise bleibt das BUREAU.D mir als „der Backofen“ in Erinnerung (Ok könnte auch das Wetter gewesen sein). Aus diesem Grund hatte ich auch keine Lust auf geschmolzene Cremeschnitten oder Kuchen, sondern hab mich „gesund“ ernährt.

BUREAU.D die Eröffnung des CoWorking Space in Dietikon #coPartyD

Nach einer kleinen Eröffnungsrede von @kupfi ging es los

BUREAU.D die Eröffnung des CoWorking Space in Dietikon #coPartyD

Wie fast bei allen Partys wo sich Social Media Leute treffen, war der @borisbaldinger für die Fotos verantwortlich. Und wie immer hat – äxgüsi – der Arsch mich voll erwischt 😛 In seinem Flickr Account findet man noch viel mehr Bilder von der BUREAU.D Party

Hier noch ein paar Fotos der Party. Das hier ist wohl das genialste Foto von mir, dass je aufgenommen wurde (Ok nicht alle Fotos von mir sind also böse)

BUREAU.D die Eröffnung des CoWorking Space in Dietikon #coPartyD

Der wohl beste Platz hat sich die @frauglitzeric besorgt.

BUREAU.D die Eröffnung des CoWorking Space in Dietikon #coPartyD

Natürlich wurde auch fleissig getwittert und so konnte die ganze Welt von diesem Event profitieren. Wir haben es sogar geschafft mit #CoPartyD in die Twitter Trends reinzukommen.

Lustig fand ich auch, dass man das sogenannte Goodie-Bag selber zusammenstellen konnte. So bin ich jetzt seit 10 Jahren das erste mal wieder im Besitz eines Feuerzeugs 😛

Am Abend wurde ich dann von meinem Taxi nach Hause chauffiert und war nicht mal 1h später bereits zuhause. Genialer Dienst 😛

Fazit

Die Party war genial, man konnte sich mit vielen netten Leuten unterhalten. Die meisten habe ich gekannt und es gab auch ein paar unbekannte. Schön zu sehen, das hier nicht nur die normalen SoMe Leute waren sondern auch von überall her.

Ich habe mich beim dieser Party wirklich amüsiert und gut unterhalten. Nur ein kleines Problemchen gibts beim Bureau.D in Dietikon. Das ganze ist so weit von mir entfernt, dass es wohl nicht mein Stammplatz wird. Aber sollte ich mal was in der Nähe von Zürich brauchen, ist das sicher eine gute Adresse die ich mir gemerkt habe.

Dank den vielen bösen Fotos wo ich kleines Frettchen drauf bin, werde ich wohl mir ein neues T-Shirt drucken lassen wo drauf steht:

BUREAU.D die Eröffnung des CoWorking Space in Dietikon #coPartyD

Und wehe ich werde danach noch abgeschossen von fiesen Fotografen 😛

P.S Danke an die Sponsoren
BUREAU.D die Eröffnung des CoWorking Space in Dietikon #coPartyD

P.P.S Wer mal einen Fahrer sucht, der kann sich bei @mkellenberger melden – er ist ein zuverlässiger Taxifahrer.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.