Ich bin heute mal wieder froh, dass ich in der sturen Eidgenossenschaft auf die Welt gekommen bin und nicht in der Merkelsche DDR 2.0. Hier in der Schweiz darf jeder selbst entscheiden, wann er sterben möchte und wenn er keine Kraft hat um es selbst zu machen, kann man sich auch Hilfe holen.

Diese fremde Hilfe zb Exit ist den Dütschen ein Dorn im Auge und darum haben sie seit heute das Ganze wieder verboten.

Wörtlich heisst es in dem von 360 der 602 Abgeordneten angenommenen Gesetzentwurf: «Wer in der Absicht, die Selbsttötung eines anderen zu fördern, diesem hierzu geschäftsmässig die Gelegenheit gewährt, verschafft oder vermittelt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.»

Mit der neuen Regelung bleibt die Beihilfe zur Selbsttötung also grundsätzlich weiter erlaubt. Sie kann aber dann geahndet werden, wenn sie geschäftsmässig betrieben wird – selbst wenn kein kommerzielles Interesse dahintersteht.

Die Befürworter dieses eingeschränkten Verbots wollen damit verhindern, dass die Beihilfe zum Suizid als eine Art «Dienstleistung» angeboten wird. Dadurch drohe eine gesellschaftliche «Normalisierung» und ein «Gewöhnungseffekt», argumentieren sie.

Insbesondere alte und kranke Menschen könnten sich dadurch zu einem assistierten Suizid verleiten lassen oder indirekt gedrängt fühlen, weil sie zum Beispiel ihrer Familie nicht zur Last fallen wollten.

Weiterhin heisst es im Gesetz, straffrei bleibe, «wer selbst nicht geschäftsmässig handelt» und entweder Angehöriger ist oder dem Betreffenden nahesteht. Der Ehemann zum Beispiel, der seine todkranke Frau, die sich zum Sterben entschlossen hat, zu einem geschäftsmässig handelnden Suizidhelfer fährt, um sie mit in den Tod zu begleiten, macht sich grundsätzlich nicht strafbar.

Ich frag mich schon warum die Deutschen hier so spinnen (mehr als sonst) haben sie Angst dass man die Zyklon B Produktion wieder anwirft oder brauchen sie dringend die Steuereinnahmen von todkranken Menschen? Ich hoffe beide Gründe sind nicht zutreffend.

Armes Dütschland nein wenn schon arme Dütsche !





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.