Da lästere ich doch gerne über diese Dütschen oder über die Leute in Zürich und dabei verpass ich die Themen der Stadt St.Gallen.

Seit ein paar Tagen sehe ich immer wieder Plakate zum „NEIN zur Staustadt St.Gallen

nein-staustadt-stgallen-plakat

Wie sich herausgestellt hat, ist das mal wieder eine dieser Initiativen die ich schon vor Jahren abgehackt habe. Ich dachte das sei schon längst entschieden und in Planung – aber anscheinend ist das nicht so.

Dies scheint auch so ein Thema in St. Gallen zu sein, wo man sich zuerst 50 Jahre lang die Köpfe einschlägt – ich denke da an das Marktplatzproblem oder das Riethüsli Tunnel… Aus diesem Grund frag ich mich gerade ob ich mich in dieses Thema einlesen soll oder nicht.

Bei dieser Initiative dreht es sich laut Webseite um:

Die Vorlage gibt vor, das Quartier rund um den Güterbahnhof vor zusätzlichem Verkehr zu bewahren. Sie wurde jedoch zu einem Zeitpunkt gestartet, als die heute vorliegende Lösung mit unterirdischem Anschluss und Anbindung Richtung Riethüsli noch gar nicht bekannt war. Und den Initianten geht es letztlich darum, den motorisierten Individualverkehr in der Stadt dauerhaft zu behindern. Die Vorlage ist für die Erreichbarkeit der Innenstadt und den Verkehr in der Ostschweiz eine eigentliche «Jahrhundert-Vorlage»: Was wir jetzt möglich oder eben unmöglich machen, hat Auswirkungen auf mehrere Generationen nach uns. Ohne Realisierung dieser weitsichtigen Lösung wird der Auto- und Busverkehr in der Stadt St.Gallen innert weniger Jahre täglich während mehrerer Stunden im Stau blockiert sein. Das ist weder im Interesse der Verkehrsteilnehmer noch der belasteten Quartiere.

Noch Spannend wer in St.Gallen lebt der weiss genau, dass wir jetzt schon im Stau ersticken. Bei dem Autobahn/Kreuzbleiche Bereich ist Dauerstau, vor der Migros Neumarkt ist Dauerstau, Zürcherstrasse ist oft lange Stau, Heiligkreuzbereich ist Stau und natürlich nicht der Bereich Stephanshorn zu vergessen, wo auch immer – genau – STAU herrscht… Aber wenigstens ist ja das Kloster staufrei 😛

Aber ich finde es noch lustig – wir streiten uns in der Schweiz über die 2. Gotthardröhre auch mit dem Stau Argument und in St.Gallen ebenfalls. Der Stau muss wohl das neue Schreckgespenst sein… oder wie mich eine dütsche Freundin gerade aufmerksam gemacht hat – Stau ist ne Art Dichtestress und davor hat der Herr und Frau Bünzli ja am meisten Angst 🙂





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.