Als ich vorhin für den Artikel Wenn Journalisten Artikel aufpeppen wollen und das dann in die Hose geht bei Google nach der Webseite von Marc Mächler gesucht habe, ist mir etwas aufgefallen.

Und zwar läuft hier gerade ein Angriff von der Esther Friedli auf den Marc Mächler und zwar nur auf ihn.

marc-maechler-fdp-google

Ich habe dann natürlich auch nach Andreas Graf sowie Richard Ammann gegoogelt (das sind die beiden anderen Kandidaten für die Regierungswahlen 2016) und da habe ich diese freche Anzeige nicht gesehen.

Fazit

Nun da fragt man sich schon, wieviel Budget diese Esther Friedli hat – vermutlich genug dank ihrer direkten Verbindung zum Toni Brunner. Ziemlich frecher Angriff aber total legal und funktioniert wohl auch.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.