Immer wieder hört man ja die grossen Firmen in der Schweiz jammern. Mal wird die Kopierkönigin Migros von Lidl kopiert (was ja überhaupt nicht geht) und mal weil die dämlichen Schweizer sich nicht mehr verarschen lassen und im Ausland einkaufen gehen (Nur Grosskonzerne dürfen natürlich im Ausland einkaufen oder der Bund).

Gestern hatte die Schweiz den 3. EM 2016 Match gegen Frankreich und hat sich dafür total blamiert. 7 Leibchen wurden nämlich bei dem Spiel zerstört und natürlich war das ein Fest in den verschiedenen Social Media Kanäle

Hier nun die Besten Tweets zu dem Fall

In Erinnerung an die Lochkleider der Bundesrätin Leuthard bei der Gotthard Eröffnung

Hulk Hogan der Leibchenzerstörer

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch

Ob diese Kleidermode wohl ankommt – naja Jeans gibts ja bereits mit Löcher warum nicht Anzüge

Geile Reaktion des Konsumentenschutz der schweiz

Vor allem die Preise sind der Hammer 🙂 Kaputt und teurer als normal

Ja das hoffen wir auch

Und zum Schluss so sieht unsere Fussball Nationalmannschaft aus am Ende des Match

Fazit

Tjo da sag ich halt nur – HAHAHA – geschieht euch recht. Ihr dachtet wohl im biligen Ausland kann man T-Shirts kaufen und die hätten den gleich hohen Qualitätsstandard wie die aus der Schweiz. Wer deutsche Billigprodukte kauft, bekommt nur schlechte Ware 🙂

Ziemlich peinlich – früher waren wir DIE Stoffnation und heute kauft man billig Kleider für 1€ im Ausland





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.