Auch wenn ich täglich ein paar Liter Kafi trinke – gehöre ich zu der raren Spezies die ebenfalls gerne Tee trinken. Bei mir gibts nicht ein „Entweder … oder. Aus diesem Grund teste ich fast wöchentlich eine neue Teesorte.

Heute habe ich mich mal entschieden endlich diesem Ingwertee auf den Grund zu gehen – ich hatte ja bisher noch nie einen Ingwertee probiert. Ich höre ja immer wieder wie gesund Ingwertee sein soll, wie er wunder gegen Pfnüsel erzielt usw.

Da mir die Idee erst in der Migros gekommen ist, als ich die Zutaten für mein Süppli zusammentragen habe – ich hatte darum keine Zeit um mir im Internet ein Rezept zu suchen – ging ich zum Gestell wo die Migros ihre Teesorten hat.

Ich muss ehrlich sagen ich war nicht wirklich zuversichtlich. Immerhin ist der einzige Tee den man in der Migros kaufen kann – der gut ist – ist der Pfefferminztee und Blätter einpacken sollte jede Firma können – alle anderen Tees sind – sagen wir es politisch korrekt – sie waren „interessant“.

Ich habe mir dann so eine Packung Ingwertee von Yogi Tea gekauft und habe es nun gewagt – es auch zu probieren. Natürlich musste ich zuerst meine Idee via Twitter verkünden. So dass die Twittergemeinschaft weiss, wer schuld an meinem Tod ist – wenn ich beim Teetest sterbe 🙂

Wie es auf der Verpackung geschrieben stand, habe ich den Ingwer Tee 7 Minuten ziehen lassen.

tee-ingwertee-yogi-tea-tasse

Fazit

Da ich ja kandierter Ingwer liebe, weiss ich also genau was für ein Geschmack diese Wurzel eigentlich haben sollte. Hier bei diesem Tee war er definitiv nicht zu finden. Ich denke selbst aufgekochte getragene Militärwollsocken haben mehr Geschmack als diese Pfütze.

Kurz gesagt der Tee hat überhaupt nach nichts geschmeckt und das obwohl er eigentlich laut Verpackungbeschreibung

Schon Ingwer alleine ist als Tee unglaublich wärmend, aufgrund seiner Schärfe durch und durch belebend, stärkend und kräftigend. Sofort ist verständlich, warum Ingwer im Ayurveda so viele gute Eigenschaften zugeschrieben werden.
Ein wenig fruchtig-frisches Zitronengras, Süssholz-Süsse undPfeffer runden die Ingwer Tee-Mischung ab und machen sie noch etwas süffiger.

Also zum Schluss gesagt, ich bin wirklich enttäuscht was man mir hier verkauft hat. Hier sollte die Migros was dagegen tun und solche nach-nichts-schmeckenden Tee’s entfernen – ist ja nicht der einzige der nach Nichts schmeckt. Also von diesem Nicht-Tee kann ich wirklich nur abraten – da könnt ihr gleich heisses Wasser trinken und ein paar Tropfen Zitronensaft reinkippen – würde wohl besser schmecken als dieser Ingwertee aus der Migros

Naja morgen werde ich dann einen Ingwer-Tee mit frischem Ingwer machen – schreibt doch unten als Kommentar hin, welches Rezept ihr für euren Ingwertee verwendet. Ich bin wirklich gespannt wie das Schmeckt.





3 thoughts on “Teetest: Ingwer Tee Yogi Tee aus der Migros

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.