Wie ihr ja von meinem letzten Blogbeitrag wisst, gibts seit einiger Zeit eine Maskenpflicht in den ÖV in der Schweiz (Maskenpflicht in der Schweiz ab 6.7.2020). Auch wenn ich heute 2 Wochen später immer noch viele ohne Masken in den ÖV sehe, so gibt es viele die sich an diese neue Regeln halten.

Wie ihr ja sehen könnt, bin ich Brillenträger und wir stehen vor einer speziellen Herausforderung. Wenn wir nämlich die Masken aufhaben und dann normal atmen, dann passiert etwas sehr nerviges – die Brillengläser beschlagen sich an und wir werden Blind. Nun könnte man natürlich auch die Brillen absetzen und so rumlaufen – aber ich zum Beispiel bin ohne Brille blind wie die sprichwörtliche Kuh. Ich erkenne ohne nur Konturen und Schriftenlesen kann ich nur wenn sie 2m gross sind und 1m von mir entfernt stehen 🙂 Ihr seht das ist keine Option für mich.

Nun gibts aber einen einfachen Trick wie man als Brillenträger eine Maske tragen kann ohne dass sich die Gläser beschlagen. Gut man gewinnt dabei kein Schönheitswettbewerb – aber da ich eh von Natur aus kein Schönling bin – mach ich mir da eh keine Gedanken 😛

Also wen ihr eine Maske aufsetzt, dann installiert die Masken korrekt und drückt die Bügel bei den Nasen eng an euch. Dann zieht ihr die Brille an und legt sie über die Maske am besten zieht ihr sie in Richtung Nasenspitze. Die Nasenplättchen und der Nasensteg sind dabei weit vorne bei der Nase und so kann nämlich die Luft zirkulieren und abkühlen und schon könnt ihr auch als Brillenträger ungestört die Brille aufhaben und Masken tragen.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.