Jeder Schweizer Mann muss zur Militärischen Musterung wo entschieden wird, ob er Militärtauglich ist oder UT und dann Zivieldienst leisten muss. Ich finde diese Sache eigentlich eine gute Idee. Die Gesunden schützen das Land und helfen im Militär (Vierfruchtverein) die faulen und schwachen helfen in den Altersheimen und bei Katastrophen. So leistet jeder Schweizer Bürger seinen Teil für eine gute Schweiz. Ausser die Frauen, die drücken sich seit Jahrzehnte und so gibts keine Schminkbrigade 🙂

Aber da wir in der Schweiz seit Jahrzehnte eine Links-Links Regierung haben und man in unserer Regierung nur zusammen entscheidet und dann alle gemeinsam den Konsens tragen, wundert es mich nicht – dass man die Armee abschaffen möchte. Wir leben ja bekanntlich in einer sicheren Welt ohne Terrorismus ohne Gefahr aus Afrika. Wir sitzen ja alle täglich am Lagerfeuer und tanzen unsere Namen.

Aber das dumme schweizer Volk hat sich schon mehrmals gegen eine Abschaffung der Armee ausgesprochen. Aber wir wissen alle, dass Politiker immer ihren Willen bekommen – und das dumme Volk zu blöd ist das zu kapieren. Und so haben die Politiker schon vor Jahrzehnte angefangen, via Salamitaktik die Armee ab zu schaffen.

Zum Beispiel haben wir ja unsere Luftwaffe nur noch während den Bürozeiten 9-17. Sollte also ein Feind die Schweiz angreifen, dann nur bei Bürozeiten weil wir sonst geschlossen haben. Bitte haltet euch daran!

Jetzt darf die Armee nochmal sparen und das heisst, die Armee hat 3 Möglichkeiten.

Beim ersten Szenario verzichtet die Armee auf «Mechanisierte Mittel», also Panzer und Artillerie. Bestehendes Gerät würde ausgemustert und kein neues mehr angeschafft.

Szenario zwei sieht vor, dass die Luftwaffe nur noch den Flugplatz Payerne VD nutzt. Dort würden einzig Propeller-Maschinen für den Luftpolizeidienst «im unteren Luftraum» eingesetzt. Das heisst, die F/A-18-Kampfflugzeuge blieben am Boden.

Das dritte Szenario ist ein Mix aus den beiden vorherigen: Die Mechanisierten Brigaden werden von zwei auf eine gekürzt. Es wird eine der beiden Panzerbrigaden 1 oder 11 abgeschafft. Zudem sieht das Szenario 3 vor, zwölf der heute 32 F/A-18-Jets zu verschrotten. Mit den verbleibenden 20 Kampfjets soll die Armee nur Luftpolizeidienst, aber keine Luftverteidigung mehr machen.

Also wenn wir keine Panzer haben, keine Flieger und keine Artillerie – was bleibt dann noch übrig? Genau die Infantrie, die Sanität und dann ist fertig.

Dann können wir das Ganze gleich stoppen. Schaffen wir die Armee doch gleich ab – wenn dann mal was passiert, stellen wir die Politiker an die Grenzen, drücken ihnen eine Wasserpistole in die Hand und lassen sie gegen den Feind kämpfen…

Lieber Herr Maurer, liebe SVP – Das ihr eh wie ein Pfarrer seid ist mir ja schon längst bewusst – Wasser predigen und Wein saufen. Hätten Sie jetzt Eier würden sie Herr Maurer den Bundesrat sofort verlassen und zurücktreten und sie liebe SVP sofort die Beitrittsgespräche mit der EUdssR aufnehmen. Wir sollten uns jetzt sofort der EUdssR unterwefen, den schweizer Franken abschaffen (das wäre das Ende des Euro-Franken Schock) und das Geld,s das wir dabei einsparen, könnten wir verwenden um so 1-2 Millionen Flüchtlinge aus Afrika aufzunehmen

Da ja die Bevölkerung und die Politiker die Schweiz hassen – so wie manche Deutsche Deutschland, können wir das Experiment Schweiz als gescheitert anschauen und unser Heil im neuen deutschen Reich von Eurpa suchen 😛





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.